Digitalisierung der kommunalen Unternehmen

Digitalisierung ist die Übertragung von analogen Prozessen in eine digitale Struktur - dies kann den Prozess entweder ergänzen oder ersetzen. Unsere Welt wird in maschinenlesbarer Form erfasst und abgebildet und steigert die intelligente Vernetzungsdichte von Menschen, Dingen und Informationen. Außerdem beinhaltet es das Heranführen der Mitarbeiter an die digitalen Prozesse, sodass sie verinnerlicht und weiterentwickelt werden können.
Unsere Berufe verändern sich, da viele Tätigkeiten automatisiert oder durch Computer ausgeführt werden können. Das bedeutet jedoch auch, dass neue Tätigkeitsbereiche und Arbeitsplätze geschaffen werden, um den digitalen Wandel zu fördern und zu warten. Die digitalisierten Prozesse sollen dem Menschen Arbeit abnehmen und ihn somit entlasten, damit er sich auf komplexere Aufgaben konzentrieren kann.
Die uve GmbH für Managementberatung unterstützt, zusammen mit dem VKU, 10 kommunale Unternehmen offene Fragen über die Digitalisierung zu klären, einen Umsetzungsplan auszuarbeiten und ein Umdenken in eine digitale Richtung zu fördern. Genaueres könne Sie hier nachlesen.
Das Verbundprojekt setzt sich aus 4 Projektabschnitten zusammen: Gegenwärtiger Stand der Technik, Digitalisierbare Geschäftsprozesse, Personalbedarf und Wirtschaftlichkeit. Weitere Informationen finden Sie hier.
Alle Mitglieder können Sie unter Verbundpartner finden.
Die Auftaktveranstaltung fand am 12. Juli 2017 in Berlin statt.
Ja, bis zum 28. September 2017 besteht die Möglichkeit, dem Verbund beizutreten. Anmelden können Sie sich unter projektleitung@digitalisierung-kommunalwirtschaft.de.
Print Friendly, PDF & Email